Clever Tilgen und Geld sparen

Wie viel ich tilge ist doch egal, oder?

Nein, das ist durchaus nicht egal.

Denn nicht nur der Zins entscheidet ob ein Darlehen günstig oder teuer ist. Es ist vor allem die Tilgung die viel Geld einspart – ganz egal oder der Zins niedrig oder hoch ist.

Die meisten Baufinanzierungen sind Annuitätendarlehen. Das bedeutet, dass während der vereinbarten Zinsgarantiezeit die monatlichen Raten gleich bleiben. Die monatliche Rate setzt sich zusammen aus dem vereinbarten Zins und der vereinbarten Tilgung. Weil die Bank aber immer nur die Zinsen auf die Restschuld rechnen darf, erhöht sich die Tilgung mit jedem Euro der zurückgezahlt wurde. Je höher also die vereinbarte Tilgung ist,  um so mehr Zins wird gespart.

Das Verrückte dabei: Der Effekt ist umso größer, je höher der Zins ist. Ein Kredit mit einem höheren Zins kann also im Endeffekt der preiswertere sein, wenn er eine höhere Tilgung erlaubt.

Glauben Sie nicht? Können Sie gerne nachrechnen.

Hierzu ein Beispiel:

Herr und Frau Müller entscheiden sich für ein Darlehen über 100.000,00 Euro  mit einem Zinssatz von nominal 2% mit einer Zinsbindungszeit von 15 Jahren. Sie wählen eine niedrige Tilgung von 1% p.a., weil das schon ihre Eltern so gemacht haben und weil sie nicht wissen, dass sich das nachteilig für sie auswirken kann. Nach 15 Jahren steigt der Zins auf 5%.  Obwohl sie 15 Jahre lang pünktlich ihre Raten bezahlt haben, beläuft sich die Restschuld noch auf erschreckende 82.523,89 Euro. An Zinsen haben sie bis dahin 27.523,89 Euro an die Bank gezahlt.

Hätten Herr und Frau Müller eine Tilgung von 3% gewählt, wäre die Restschuld nur noch bei 47.571,08 Euro und die Bank hätte in den 15 Jahren nur 22.571,68 Euro an Zinsen erhalten.

Richtig spannend wird der Vergleich aber wenn man die gesamte Laufzeit bis zur Entschuldung betrachtet.

Bei der niedrigen Tilgung dauert das Darlehen 38 Jahre und 4 Monate. Eine sehr lange Zeit für die Eheleute Müller. In dieser Zeit müssen sie Monat für Monat an die Bank zahlen und haben nur noch wenig übrig um sich mal was zu gönnen oder um vielleicht notwendige Modernisierungen an ihrem Haus durchzuführen. Sie zahlen insgesamt 84.945,41 Euro Zinsen an die Bank.

Bei der höheren Tilgung dauert das Darlehen 22 Jahre und 1 Monat. Die Familie Müller könnte sich früh auf ein Leben ohne Ratenbelastung freuen. Sie hätten ein schuldenfreies Haus und insgesamt nur 31.574,71 Euro an Zinsen an die Bank zahlen müssen. Das sind satte 53.370,70 Euro weniger.

Das bedeutet: Clever tilgen und Geld sparen. 

 

Reden wir doch mal drüber.  Lassen Sie sich beraten